Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

09.02.2019

Gold, Silber und Bronze bei den Schulschachmeisterschaften

Elisabethschule mit den besten Plazierungen!

Der Betreuer unserer Schach-AG, Merih Cimen, berichtet:

Gespielt wurde in drei Alterskategorien: Grundschule, Klassen 5 und 6, Jahrgangsstufe 7 und aufwärts. Wir sind statt der angekündigten 21 mit 18 Schülerinnen und Schülern angetreten (eine krankheitsbedingte Absage, ein kurzfristig Termin und ein Schüler tauchte leider nicht auf). 

Bei den "älteren", Klasse 7 und aufwärts, hat Jakob das Turnier souverän mit 6 aus 6 gewonnen. Emil Dierkes machte in der letzten Runde ein taktisches Remis und wurde dadurch sicher zweiter. In dieser Gruppe spielten insgesamt 19 SuS, unsere 6 schafften es alle in die Top-Ten und holten mindestens 50% der Punkte. Hier haben wir das Feld mehr als dominiert.   

In den Klassen 5 und 6 hat Georg Kappeler gedacht: "Was der Jakob schafft, das schaffe ich auch", und holte ebenfalls 6 aus 6. Diese Leistung ist in dieser stärker umkämpften Altersklasse eine großartige Leistung.

Eine mindestens ebenso hervorragende Leistung erbrachte Leo Weber. Nach einer Niederlage in der ersten Runde rollte er das Feld von hinten auf und gewann alle seine restlichen Partien. Mit 5 aus 6 ist er auf dem dritten Platz gelandet, die Feinwertung hat ihn den zweiten Platz gekostet (Leo hat nach Emil Dierkes, der ebenfalls das Schachspiel in der AG gelernt hat, den größten Leistungszuwachs zu verzeichnen). 

Wenn wir schon bei herausragenden Leistungen sind: Matthis Burger hat sein Losglück sehr gekonnt ausgenutzt, sehr abgezockt gespielt und souveräne 4.5 aus 6 geholt. Diese Platzierung wird erst dadurch so besonders, wenn man bedenkt, dass er erst seit diesem Schuljahr in der AG ist und vorher nicht aktiv Schach gespielt hat.

Zum Vergleich: Die Schüler auf den Plätzen 5 und 6 spielen und trainieren bereits seit mehreren Jahren im Schachklub Marburg. Die restlichen Platzierungen sind über die gesamte Tabelle verstreut. Viele dieser Schülerinnen und Schüler sind erst seit einem halben Jahr in der AG und haben sich toll geschlagen. 

Alle haben sich vorbildlich benommen und die E-Schule mehr als nur gut repräsentiert. Mit 18 SuS haben wir (mit Abstand) die meisten Schüler ins Rennen geschickt. Insgesamt haben 71 SuS teilgenommen.


Initiates file downloadBericht der OP vom 9.2.2019

02.08.2018

Doppelsieg für die Elisabethschule

Die Elisabethschule gewann mit ihren beiden Mannschaften die Schul-Schachmeisterschaft des Kreises Marburg-Biedenkopf.

In der Altersklasse bis Klasse 6 erzielten den 1. Platz:

  • Hamza Albaalie, 5c
  • Nicolas Bohnstedt, 5e
  • Georg Kappeler, 5a
  • Leo Weber, 5a

Der Sieg in der Altersklasse ab Klasse 7 errangen:

  • Kilian Behrens, 8e
  • Emil Dierkes, 7b
  • Diana Salomka, 8c
  • Jakob Wolf, 8a

Gratulation!

20.07.2016

Elisabethschule gewinnt 3. Marburger Schachmeisterschaft

Das 3. Marburger Schach-Turnier fand am 23. Mai an der Martin-Luther-Schule statt. Die Elisabethschule trat mit folgenden Teams an:

Team 1
Brett 1: Jakob Wolf, 6b
Brett 2: Emil Dierkes, 5b
Brett 3: Iliya Zand,
Brett 4: Kilian Behrens, 6a

Team 2
Brett 1: Diana Salomka, 6e
Brett 2: Piet Veldmann, 6a
Brett 3: Eyüp Hese, 7d
Brett 4: Max-Daniel Martin, 6a

Team 1 hat ohne eine Niederlage/Remis das Turnier souverän gewonnen. Bereits in der vorletzten Runde stand unsere Mannschaft als Turniersieger fest. Zudem konnte sich dieses Team den Sonderpreis sichern.

Team 2 hatte gegen Team 1 in der ersten Runde leider das Nachsehen und verlor zu null. Dies hatte zur Folge, dass zu Beginn der zweiten Runde unsere Mannschaft auf dem letzten Platz war. Durch eine überragende Leistung jedoch kämpfte sich unsere zweite Mannschaft in der vorletzten Runde bis auf Platz drei hoch und hätte diesen Platz eigentlich auch verdient. Leider entschloss sich die Turnierleitung dazu, das Turnier trotz des geplanten Endes um 17 Uhr bis 18 Uhr andauern zu lassen. Ein Unentschieden in der letzten Runde reichte leider nicht aus, um den dritten Platz zu halten. Punktgleich mit dem Drittplatzierten, jedoch schlechter in der Feinwertung, landete unsere zweite Mannschaft somit auf Platz vier.

Im offiziellen Spielbericht des Veranstalters heißt es:

»An einem Team kam jedoch am Ende niemand vorbei: Mit weißer Weste – in Worten 6 von 6 Punkten – setzte sich die erste Mannschaft der Elisabethschule durch.

Die Sensation war nicht nur insofern perfekt, weil die wenigsten die E-Schüler auf der Rechnung hatten, sondern weil ihnen obendrein auch noch das Kunststück gelang, gleichzeitig den ersten Rang in der Sonderwertung Schüler (bis Jg. 6) zu belegen, sodass man nebst der obligatorischen Medaille für jeden Teilnehmer mit zwei Pokalen nach Hause fahren konnte.

Im späteren Interview wusste auch Schulleiter Tobias Meinel den grandiosen Erfolg nicht so recht zu erklären. Er sei sich aber sicher, dass AG-Leiter Merih Cimen hervorragende Arbeit leiste und nicht zuletzt die enge Kooperation mit dem benachbarten Gymnasium Philippinum Früchte trage. Man freue sich schon jetzt darauf, den Titel bei der nächsten Auflage des Marburger Stadtmeisterschaft zu verteidigen.«