Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

31.07.2018

Erasmus+ KA1 2017-2019

 

Unser Antrag zielt auf die Stärkung der IT-Kompetenzen des Kollegiums und trägt den Titel:

„Lehren, Lernen, Schulorganisation 2.0: IKT-Kompetenzen in der Schule stärken“.

Der Antrag gilt der sog. Leitaktion 1 (engl. Key Action 1), die sich über 2 Jahre erstreckt und als Mobilitätsprojekt konzipiert ist. Die Förderung beim Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien an der Elisabethschule und der europäische Austausch darüber sind die primären Ziele unserer Fortbildungsmaßnahmen im Rahmen dieses Erasmus+-Projekts. Weitere Ziele sind die Entwicklung der Schule durch die Verbesserung der Grundkompetenzen und der Unterrichtsqualität.

31.07.2018

Fortbildung in Rom vom 26.11.-02.12.2017

 

 

Von Stephanie Hankammer und Oliver Koberstein

„European School Development: Planning and Managing Erasmus+ Projects“

Die erste Fortbildung im Rahmen unserer acht beantragten Maßnahmen hat sich schwerpunktmäßig mit der Vorbereitung und Umsetzung europäischer Schulpartnerschaften beschäftigt und fand Anfang Dezember in Rom statt.

Das bunt gemischte Team aus interessierten Lehrkräften und Schulleitungsmitgliedern aus Schweden, Polen, Deutschland und Italien wurde von den Fortbildungsleiterinnen kompetent über europäisches Projektmanagement informiert.

Im Fokus standen Themen wie zum Beispiel die konkrete Antragsstellung, die Planung des Projektzeitraums, die Erstellung und Verwaltung des Budgets, sowie die zugehörigen Online-Tools.

Unsere Idee, eine Schulpartnerschaft mit Projektpartnern aus Finnland, Estland, Frankreich und Spanien zu gründen, konnte durch die individuelle Beratung vor Ort bereits konkretere Formen annehmen. Dank der vielen Informationen, Anregungen und Rückmeldungen hoffen wir nun, dass wir vielleicht schon in diesem Jahr ein europäisches Schulprojekt mit Schülerinnen und Schülern unserer Schule und den europäischen Partnern mit Workshops vor Ort umsetzen können.

14.06.2017

Erasmus+-Projekt für 2017-2019 genehmigt

Nach mehreren Anläufen, die leider von der EU-Kommission abgelehnt worden sind, sind wir endlich wieder mit einem Antrag für ein europäisches Bildungsprojekt erfolgreich gewesen. „Comenius“ ist tot, es lebe „Erasmus“.

Der Antrag gilt der sog. Leitaktion 1, die sich über 2 Jahre erstreckt und als sog. Mobilitätsprojekt konzipiert ist. Die Ziele sind:

  • Verbesserung der Unterrichtsqualität durch Unterstützung der beruflichen Entwicklung von Lehrkräften und Fachpersonal und die
  • Entwicklung der Schule durch Verbesserung der Grundkompetenzen, Querschnittskompetenzen und Einstellungen von Lehrkräften, zum Beispiel Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kenntnisse, digitale Kompetenzen und Unternehmergeist.

 Unser Antrag zielt auf die Stärkung der IT-Kompetenzen des Kollegiums und trägt den Titel:

„Lehren, Lernen, Schulorganisation 2.0: IKT-Kompetenzen in der Schule stärken“

 In den Schuljahren 2017/18 und 2018/19 werden im Rahmen dieses Projekts verschiedene internationale Fortbildungen angeboten, die von unserem Kollegium besucht werden können.

 Frau Hankammer und Herrn Koberstein möchte ich an dieser Stelle zu diesem Erfolg ganz herzlich gratulieren und Ihnen für Ihr Engagement danken. Ein herzliches Dankeschön aber auch an Frau Hanebutt, die sich in den letzten Jahren immer wieder um die Fortsetzung der Comenius-Arbeit bemüht hat.

Meinel, 14.6.2017

Initiates file downloadDie Präsentation