Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

20.07.2016

Elisabethschule gewinnt 3. Marburger Schachmeisterschaft

Das 3. Marburger Schach-Turnier fand am 23. Mai an der Martin-Luther-Schule statt. Die Elisabethschule trat mit folgenden Teams an:

Team 1
Brett 1: Jakob Wolf, 6b
Brett 2: Emil Dierkes, 5b
Brett 3: Iliya Zand,
Brett 4: Kilian Behrens, 6a

Team 2
Brett 1: Diana Salomka, 6e
Brett 2: Piet Veldmann, 6a
Brett 3: Eyüp Hese, 7d
Brett 4: Max-Daniel Martin, 6a

Team 1 hat ohne eine Niederlage / Remis das Turnier souverän gewonnen. Bereits in der vorletzten Runde stand unsere Mannschaft als Turniersieger fest. Zudem konnte sich dieses Team den Sonderpreis sichern.

Team 2 hatte gegen Team 1 in der ersten Runde leider das Nachsehen und verlor zu null. Dies hatte zur Folge, dass zu Beginn der zweiten Runde unsere Mannschaft auf dem letzten Platz war. Durch eine überragende Leistung jedoch kämpfte sich unsere zweite Mannschaft in der vorletzten Runde bis auf Platz drei hoch und hätte diesen Platz eigentlich auch verdient. Leider entschloss sich die Turnierleitung dazu das Turnier, trotz des geplanten Endes um 17 Uhr das Turnier bis 18 Uhr andauern zu lassen. Ein Unentschieden in der letzten Runde reichte leider nicht aus um den dritten Platz zu halten. Punktgleich mit dem Drittplatzierten, jedoch schlechter in der Feinwertung, landete unsere zweite Mannschaft somit auf Platz vier.

Im offiziellen Spielbericht des Veranstalters heißt es:

"An einem Team kam jedoch am Ende niemand vorbei: Mit weißer Weste – in Worten 6 von 6 Punkten – setzte sich die erste Mannschaft der Elisabethschule durch.

Die Sensation war nicht nur insofern perfekt, weil die wenigsten die E-Schüler auf der Rechnung hatten, sondern weil ihnen obendrein auch noch das Kunststück gelang, gleichzeitig den ersten Rang in der Sonderwertung Schüler (bis Jg. 6) zu belegen, sodass man nebst der obligatorischen Medaille für jeden Teilnehmer mit zwei Pokalen nach Hause fahren konnte.

Im späteren Interview wusste auch Schulleiter Tobias Meinel den grandiosen Erfolg nicht so recht zu erklären. Er sei sich aber sicher, dass AG-Leiter Merih Cimen hervorragende Arbeit leiste und nicht zuletzt die enge Kooperation mit dem benachbarten Gymnasium Philippinum Früchte trage. Man freue sich schon jetzt darauf, den Titel bei der nächsten Auflage des Marburger Stadtmeisterschaft zu verteidigen."