Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

23.02.2017

Hannah Lambrecht gewinnt Stadtentscheid im Vorlesen

11.12.2016

Hannah Lamprecht siegt im Vorlesewettbewerb der Klassen 6

Am Freitag der zweiten Adventswoche fand in der Elisabethschule der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbes der 6. Jahrgangsstufe statt.

Hannah Lambrecht aus der Klasse 6c ist die Schulsiegerin 2016. Ausdrucksvoll und mit flüssigem Vorlesen beeindruckte sie bei ihrem selbstgewählten Abschnitt aus „Margos Spuren“ von John Green.

Sie meisterte sprachlich sicher auch den für sie unbekannten Text aus dem Science-Fiction und Fantasyroman „Blätterrauschen“ von Holly-Jane Rahlens. Damit übertraf sie die leistungsstarken Beiträge von Freya von der Fecht (6a), Line Lauth (6b), Hannah Rust (6d) und Raphaela Kötter (6e). Als Zuhörer kamen Mitschüler aus den anderen sechsten Klassen.

Sasha-Marie Nau (7a), Schulsiegerin 2015, hatte den Lesewettbewerb mit einer Textpassage aus „Alea Aquarius. Der Ruf des Wassers“ von Tanja Stewner eröffnet.

Die Aufgaben der Jury übernahmen Dr. Tanja Schütt, Ute Trautwein, Peter Gudorf-Lilge, Sasha-Marie Nau und die Schulpraktikanten Julia Enkel und Max Hoerschelmann.

Schulleiter Tobias Meinel hob das Vorlesen als wichtige Kompetenz hervor und lobte die Leseleistungen der Klassensieger. Als Anerkennung erhielten die Schülerinnen neue, spannende Jugendtaschenbücher.

Hannah Lambrecht (6c) wird im Frühjahr 2017 die Elisabethschule als Vorleserin im Stadtentscheid des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels vertreten.

Michael Glöckner

22.02.2013

Sieger beim Stadtentscheid

Beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs erreichte Helena Murk den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Die Jury begründete ihre Entschiedung damit, dass Helena "mit ihrem ganzen Körper" liest. Ihr "dynamischer und lebendiger" Vortrag habe die fünfköpfige Jury davon überzeugt, dass sie die Jahrgangsbeste sei. Sie darf damit an der nächsten Ausscheidungsrunde teilnehmen.

Leitet Herunterladen der Datei einArtikel der Oberhessischen Presse vom 22.2.2013

05.08.2012

Erfolg beim Märchenwettbewerb

Milia Schmitt aus der Klasse 5e hat beim Marburger Märchenwettbewerb den 3. Preis gewonnen!

Während des Stadtfests "3 Tage Marburg" trug sie am 8. Juli 2012 ihr selbst verfasstes Märchen "Die Kristallkugel" auf der Bühne am Lutherischen Kirchhof vor, das unter 130 Einsendungen ausgewählt wurde.

Das Märchen ist im Rahmen des Deutschunterrichts in der Einheit "Die Brüder Grimm und ihre Märchen" entstanden.

Die Jury bestand aus:Prof. Dr. Marita Metz-Becker
Institut für Europäische Ethnologie und Kulturwissenschaft, Vorstandsvorsitzende des Marburger Haus der Romantik e.V..
Dr. Kerstin Weinbach
Stadträtin und Kulturdezernentin von Marburg
Prof. Dr. Wilhelm Solms
Institut für Neuere deutsche Literatur und Medienwissenschaften Philipps-Universität Marburg und ehem. Vizepräsident der Europäischen Märchengesellschaft
Rainer Dolle
Geschäftsführer / Pädagogischer Leiter Arbeit und Bildung e.V.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Informationen