Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

Der Weltuntergang (ThAG)

Das Stück zum 10jährigen Jubiläum der ThAG: DER WELTUNTERGANG. Auf Grundlage der Komödie von Jura Soyfer untersuchen wir die Frage, wie die Menschheit reagiert, wenn sie dem bevorstehenden Weltuntergang entgegenblickt. Das Universum hat beschlossen, die Erde von den Menschen zu befreien und lässt einen Kometen auf die Erde zurasen. Was machen die Menschen? Nun, als Erstes muss man sich ja mal gut überlegen, was man zum Weltuntergang anzieht, denn das ist ja schließlich ist es ein einmaliges Ereignis. Mit insgesamt 27 Spielerinnen und Spielern zeigen wir unsere diesjährige Inszenierung wie immer in der Waggonhalle.

Aufführungen:
Mittwoch, 07. Juni 2017
Donnerstag, 08. Juni 2017
Freitag, 09. Juni 2017

Spielleitung: Tobias Purtauf

Im Anschluss an die Derniere findet die Jubiläumsparty mit allen Ehemaligen statt!

 

MS Dockville (WU 9)

Drei Polizisten befinden sich auf dem Festivalgelände des MS Dockville mit der Aufgabe, für die Sicherheit der Musikfans zu sorgen. Sie bemerken einen außer Kontrolle geratenen Hubschrauber, welcher direkt in die Menge abzustürzen droht. Die Polizisten wundern sich darüber, dass es sich um einen Gefängnishubschrauber handelt und versuchen, Funkkontakt aufzubauen, was jedoch erfolglos bleibt. Sie stellen sich die Frage, wie Sie handeln sollten: Entweder sie schießen den Hubschrauber ab, er würde wahrscheinlich in den nahegelegenen Arm der Elbe fallen, die Insassen würden jedoch nicht überleben, oder sie unternehmen nichts und riskieren daher aber das Leben der Festivalbesucher und der Passagiere, da sie nicht genau abschätzen können, wo der Hubschrauber tatsächlich abstürzen wird.

Aufführungen vermutlich im Juni 2017.

Spielleitung: Johanna Jacobi

Dr. Jekyll und Mr. Hyde (DS 12)

Diese Erzählung des schottischen Dichters Robert Louis Stevenson ist der Ausgangspunkt für unsere Produktion in diesem Schuljahr. Es geht um die dunkle Seite des Menschen, das Verborgene, Versteckte, Verdrängte hinter der schönen Fassade, den Kontrast zwischen Schein und Sein. Doppelgänger, Doppelnaturen, Doppelexistenzen: Wie kommt es dazu? Welche Konflikte, Krisen, Katastrophen - oder auch Chancen sind damit verbunden?

Spielleitung: Katrin Ortwein


Farm der Tiere (DS 12)

Der DS-Kurs Q2 inszeniert gerade die FARM DER TIERE nach GEORGE ORWELL. Ausgehend von der Fabel entwickeln wir einen Blick darauf, was passiert, wenn sich ein System von seinem Herrscher trennt und sich neue Machtstrukturen entwickeln. Die Wende zum Guten? Aufführungen sind im Mai 2017 in der Elisabethschule.

Spielleitung: Tobias Purtauf

 

 

Selbst denken??? – Ein Experiment! (DS 12)

Soll man sich wirklich seines eigenen Verstandes bedienen? - Diese Frage, die im Laufe der Menschheitsgeschichte einige wenige immer wieder für sich bejaht haben, während andere alles daran gesetzt haben, möglichst viele daran zu hindern, ihr nachzugehen, beschäftigt die Schüler/innen des DS-Kurses der Q2 von Frau Luigs nun seit einigen Monaten. Auf den Spuren von Immanuel Kant bis Ulrich Welzer beleuchten sie scheinbar Alltägliches und Unveränderliches aus gänzlich neuen Blickwinkeln, suchen nach Alternativen und versuchen immer wieder den eigenen Standort zu bestimmen. Die Fragen und Ergebnisse, die im Rahmen dieses Experiments entstehen, werden Gegenstand der diesjährigen Aufführung im Juni sein.

Spielleitung: Nicole Luigs