Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

24.01.2017

Schulskikurs 2017

Die Schüler der Klassen 8 haben bei herrlichem Winterwetter wunderschöne Tage im Kleinwalsertal und in Bezau verbracht. Hier ein paar erste Eindrücke:

20.01.2015

Schulskikurs 2015

Die ersten Bilder vom Schulkikurs in Bezau: Schnee bis in die Täler und gutes Wetter!

03.02.2012

Schulskikurs in Bezau 2012 (8c,d,e)

79 Schülerinnen und Schüler,  4 Lehrkräfte der Elisabethschule sowie 6 weitere Skilehrkräfte machten sich am Sonntag, den 22.1. um 8.00 Uhr mit 2 Bussen auf den Weg nach Süden  in die westösterreichischen Alpen. Als sie 6 Tage später - in der Freitagnacht des 27. Januar/Jenner – nach 520 km Busfahrt am Georg-Gassmann-Stadion wieder von ihren Angehörigen in Empfang genommen wurden, brachten alle eine Winterwoche voller Erfahrungen mit, die sich beileibe nicht auf das Skilaufen beschränkten und in vielerlei Hinsicht  noch länger nachwirken werden.

Das Leben mit drei Klassen unter einem Dach folgte ganz anderen Regeln als der schulische Alltag, denn hier kommt man von zu Hause und geht dorthin zurück. Jetzt verließ man morgens in 2 Abteilungen nach einem gemeinsamen Frühstück das Gästehaus Kanisfluh, mit seiner stets allen Gästen gegenüber freundlichen und zugewandten Küchen- und Betreuungsmann- bzw. -frauschaft unter der Leitung der Familie Wohlgenannt, um sich nach dem kurzen Transport per Bus und dem etwas längeren per Bergbahn stundenlang dem Skilaufen zu widmen, wenn auch unterbrochen von Pausen am und im Restaurant der ersten Lift-Talstation „Ross-Stelle“. Überwiegend standen die Schüler/innen das erste Mal in ihrem Leben auf rutschigen Brettern, die für die Anfänger zunächst in Gestalt von Big feet respektive Bigfoots sehr schnell so beherrscht wurden, dass im Laufe des ersten Skitages bereits Kurven und später auch die Steighilfe in Form eines Tellerlifts überwiegend erfolgreich genommen wurden. Nach 5 Tagen bereits eine blaue Piste erfolgreich zu bewältigen,  war dann für die allermeisten ein wunderbares Erfolgserlebnis, gerade wenn man sich an den ersten Tag erinnerte und die schier in den Himmel ragende, steil aufsteigende Piste, die man vor und über sich gesehen hatte. Die Fortgeschrittenen machten derweil zusammen mit ihren hochgeschätzten Skilehrkräften die Pisten oberhalb von Mellau und Damüls zu ihren Übungs- und Rennrevieren.

Das Hausleben nach dem Skilaufen bis zur Nachtruhe erhielt täglich etwas andere Akzente. Jedenfalls war man auch nachmittags und abends selten allein oder für sich (eine Situation die für Einzelkinder und Individualisten immer wieder eine besondere Herausforderung darstellt, so auch in unserem Fall). Dazu noch die sehr unterschiedlichen Raumausstattungen: von sehr, sehr engen spartanischen Räumchen bis hin zu beinahe luxuriösen Zimmern mit Bad und WC.
Gemeinsame Aktivitäten, sei es das Rodeln oder Fackellaufen am Abend, die Ehrung durch den Tourismusverband, das interne Klassentreffen, die Vorbereitung und Durchführung des Abschlussabends standen neben den vielfältigsten Klein- und Kleinstgruppen-unternehmungen, bei denen man  seine eigenen Wege ging wie  beim Tischtennisspielen, Kartenspielen, Chillen, Freundestreffen auf Hochbetten oder auch beim Musikhören und beim Lesen, nicht zu sprechen von den unzählig vielen Sütterlüti-Besuchen um die Ecke (der örtliche, ansehnliche SB-Markt).

Das Zusammenleben so vieler, verschiedener Menschen auf engem Raum hat überwiegend gut geklappt, das Essen war sehr erfreulich, das Wetter zeigte eine positive Entwicklung, mit Regen beginnend, ging es über Schneefälle schließlich zum donnerstäglichen Höhepunkt eines Wintersonnentages, wie er im Buche steht. Möge dieser Tag noch lange über sich hinausstrahlen in der Erinnerung aller Teilnehmer/innen der diesjährigen Bezaufahrt.

(J.Hahn-Schröder)

03.02.2012

10 Jahre Bezau

Das 10. Mal im Tal der Bregenzerach in Bezau – Ehrung  der Elisabethschule durch den örtlichen österreichischen Tourismusverband

22.01.2012

Skikurs in Garmisch (Klasse 8a und 8b)

Am Sonntagmorgen, dem 15. Januar um sechs Uhr in der Früh, trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8b am Parkplatz des Georg-Gassmann Stadions, um gemeinsam die Reise nach Garmisch – Partenkirchen anzutreten.

Die Fahrt begann sehr gut gelaunt, doch die letzten zwei der acht Stunden Busfahrt wurden zur Qual, da die Klimaanlagen des Busses zu wünschen übrig ließen.

Angekommen am Ziel mussten wir unsere Skimaterialien für die nächsten sechs Tage im Ski-Verleih ausleihen. Was wir noch nicht ahnten, war, dass danach ein sehr anstrengender 2-Stunden-Bergaufmarsch hoch zur Tonihütte anstand.
Nach Beziehen der Zimmer wurde uns ein sehr delikates warmes Abendessen geboten. Am Ende des Tages hatten wir Zeit uns zu entspannen und uns an die neue Situation zu gewöhnen.

Am nächsten Tag fingen die Anfänger mit Bigfoots an zu fahren, während die Fortgeschrittenen Skifahren gingen.  Nachdem an den folgenden Tagen auch die Anfänger von den Bigfoots auf Skier umsteigen durften, gab es an einem Tag zahlreiche Wahlangebote: So konnte man z.B. Snowboard fahren, Bigfoot- oder Skifahren, Garmisch-Partenkirchen besuchen oder Schlittenfahren und eine Schneebar bauen. Diese machten wir am letzten Abend übrigens zu unserer privaten "Partymeile".

Das Highlight der Woche war der Ausflug und das Skifahren auf der Zugspitze. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir auf dem höchsten Berg Deutschlands!
Am letzten Nachmittag machten wir noch eine Schneerallye, bei der wir neben Tütenrutschen und Skulpturenbauen jede Menge Spaß in der riesigen Neuschneemenge hatten. Den letzten Abend ließen wir dann gemütlich mit einer Disko ausklingen.

Insgesamt war die Woche sehr gelungen! Beim Skifahren, Rodeln und anderen Aktivitäten haben wir gemeinsam schöne Tage erlebt und unsere Lehrer einmal anders kennen und schätzen gelernt. Nochmals vielen Dank für diese tolle Fahrt an Hr. Rommelspacher, Fr. Jacobi, Fr. Schmidt-Bietz, Hr. Forchheim, Hr. Zwickert, Fr. Prange und Fr. Gerling.

DIE KLASSE 8B

Die Fortgeschrittenen
Abschlussrallye: Tütenrodeln
Das Lehrerteam
Abschlussrallye: Wurfspiele
Abschlussrallye: Gaudi im Schnee
Abschlussrallye: Kaltes Vergnügen
Schuh im Schnee verschollen
Abschlussabend: Eis-Bar
Abschlussabend: gemütliche Runde