Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

10.10.2016

Marburg – Poncin: Eine Premiere!

Von Lucie Bouley

Seit diesem Schuljahr bietet die Elisabethschule ihren Schülerinnen und Schülern aus der Jahrgangsstufe 8 und 9 einen neuen Austausch mit Frankreich an. Der Kontakt mit dem Collège Roger Vailland in Poncin (nord-östlich von Lyon) wurde erfolgreich etabliert, sodass sich insgesamt 46 deutsche und 46 französische Schülerinnen und Schüler in diesem Schuljahr gegenseitig besuchen werden.

Das Abenteuer hat am Donnerstag, dem 6. Oktober mit der Ankunft der Franzosen begonnen. Offiziell empfangen wurden sie am darauffolgenden Tag in der Aula durch die Schulleitung und Kolleginnen und Kollegen aus der Fachschaft Französisch. Engagierte Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 9, der Einführungs- und der Qualifizierungsphase haben tatkräftig dazu beigetragen, ihnen das Schulgebäude sowie die Oberstadt vertraut zu machen. Herzlichen Dank hierfür! Weitere Programmpunkte sind das Hofgut Fleckenbühl mit einem Töpferangebot, das Hospitieren an der Schule, die Herstellung von Apfelgelee in der Schulküche sowie eine Fahrt nach Kassel in die Grimmwelt und zum Bergpark Wilhelmshöhe. Das Wochenende verbringen sie in den Gastfamilien, die sich dankenswerterweise Einiges einfallen lassen, um den Aufenthalt der Franzosen schön mitzugestalten.Noch spannender wird es für die Deutschen beim Gegenbesuch in der Woche vom 11. bis 18. Mai 2017.

Durch diesen Austausch, der alle zwei Jahren im Wechsel mit dem Austausch nach Châtelaillon am Atlantik stattfinden soll, bekommen ca. 50 Kinder aus der Mittelstufe jährlich die Möglichkeit, ein spannendes, schönes Land zu entdecken, dessen Kultur auf authentische Art kennen zu lernen, um schließlich motiviert nach Deutschland zurückzufahren. Ich bedanke mich bei allen Teilnehmenden und Unterstützenden beiderseits des Rheins und wünsche der deutsch-französischen Freundschaft longue vie!

 

 

 

 

01.05.2016

Marburg – Châtelaillon-Plage 2016

Von Heike Betz-Goecke, Lucie Bouley und Nicole Luigs

Gemeinsam mit den Franzosen für La Paz! Das war der Einstieg in unsere diesjährige Schüleraustauschwoche mit unseren französischen Gästen aus Châtelaillon-Plage, die wir in diesem Jahr (zum zweiten Mal) vom 25.04.-03.05.2016 zu Gast hatten.

Insgesamt besuchen uns derzeit 50 französische Schülerinnen und Schüler, von denen sechs Schüler im Anschluss sogar noch zwei weitere Monate bei ihren Gastfamilien in Marburg bleiben. Als die französische Schulleitung des Collège André Malraux von unserem La-Paz Projekt erfuhr, hat sie direkt „aus der Ferne“ einen Beitrag dazu geleistet.

Der erste Eindruck unserer Gäste in der übervollen Pausenhalle war sicherlich sehr eindrucksvoll und bunt.
Nach einer Stadtführung unter dem Motto der Märchen der Gebrüder Grimm haben sich die Schülerinnen und Schüler an zwei weiteren Schultagen intensiv mit einzelnen Märchen befasst, indem sie Theater spielten, sich in Märchenfiguren verwandelten oder selbst das Hexenhäuschen von Hänsel und Gretel backten und verzierten. Den Wolf und die sieben Geißlein haben wir uns dann „in echt“ im Wildpark am Edersee angeschaut, wobei Frau Holle den Tag durch heftigen Schneefall aktiv mitgestaltet hat. Das Besondere an unserem diesjährigen Austausch ist, dass er aktiv von sehr vielen Mitgliedern unsere Schule mitgestaltet wird. Allen voran stand das Team von Elli-Online sofort bereit und startete seine wahrscheinlich erste Interviewführung auf Französisch! Und dies mit großem Erfolg! Vielen lieben Dank für Euer Engagement.

Überdies bedanken wir uns herzlich beim Französisch LK der Q2 von Frau Bouley für die Durchführung und liebevolle Planung der Deutschkurse für die französischen Gastschüler, ebenso vielen Schülern der Klassen 9a und 9e für die szenische Darstellung einzelner Märchen im Rahmen der Stadtführung und auch für die Unterstützung der Projekte, Frau Theiß für Planung und Leitung derselben, Maja Zimmer für die Verwandlung unserer französischen Gäste in unterschiedlichste Märchenfiguren und zum Schluss Frau Seiffert und Frau Ries für die tolle Beherbergung unserer drei französischen Kollegen sowie Frau Kraatz für die interessante historische Führung durch die Elisabethschule und durch das Marburger Hinterland.

Insgesamt haben wir die Woche sehr genossen und uns über deren harmonischen Verlauf sehr gefreut. Die zahlreichen fröhlichen Gesichter auf den Fotos sind der Beweis für eine wunderschöne gemeinsame Zeit.

04.10.2015

Châtelaillon-Plage 2015

Von Julienne Quandt, Klasse 8c

Vom 16. bis 23. September 2015 fand der Schüleraustausch der 8. und 9. Klassen mit dem Collège André Malraux in Frankreich statt. Am 16.09. wurden wir nach sechzehnstündiger Busfahrt von unseren Gastfamilien freudig in Empfang genommen. Wir waren alle sehr aufgeregt, aber bereits nach dem ersten Abend in unserer Gastfamilie fühlten wir uns wohl.

Unser erster Tag in der Schule begann mit einem Begrüßungsfrühstück mit der Schulleitung. Danach machten wir direkt unseren ersten Ausflug zu den Austernbänken. Wer mutig war, konnte direkt vor Ort eine Auster probieren.

Am nächsten Tag haben wir am Strand einen Sandburgenwettbewerb veranstaltet. Wir sollten nicht irgendeine Sandburg bauen, sondern das Fort Boyard, eine ehemalige Gefängnisinsel, die Châtelaillon-Plage vorgelagert ist.
Das Wochenende haben wir in unseren Gastfamilien verbracht. Einige waren im Aquarium von La Rochelle, beim Grand Pavois (einer großen Yachtmesse) oder einfach am Strand bei gutem Wetter.

Gemeinsam mit unseren Gastschülern haben wir dann am Montag einen großen Ausflug ins Marais Poitevin gemacht. Dort sind wir mit kleinen Booten durch die Kanäle des Sumpfgebiets gepaddelt. Wir haben es mehr oder weniger versucht, denn wir strandeten immer wieder im Gebüsch des Ufers. Das war allerdings sehr lustig und machte jede Menge Spaß.

Am letzten Tag machten wir bei stürmischem Wetter eine Bootstour zum Fort Boyard. Da das Schiff sehr wackelte, ging es einigen von uns nicht so gut. Bei der anschließenden Besichtigung des Turms St. Nicolas in La Rochelle und spätestens bei der Shoppingtour am Nachmittag war die Laune bei jedem wieder gut.

Unsere Gastschule veranstaltete am letzten Abend dann eine Abschiedsparty für uns, an der viel gelacht, getanzt und gesungen wurde. Keiner von uns wollte am nächsten Morgen wieder abreisen. Die Woche war viel zu schnell vergangen. Der Abschied nach dieser sehr schönen und unvergesslichen Woche  fiel uns allen schwer und war sehr tränenreich.

Jetzt erwarten wir mit großer Vorfreude den Gegenbesuch unserer Austauschpartner im April 2016.

19.05.2014

Châtelaillon-Plage 2014

Von Heike Betz-Goecke

Nachdem unser französischer Kollege André Michel aus Le Puy in den wohlverdienten Ruhestand ging, ging auch unsere über zehn Jahre dauernde Austauschtradition mit der Auvergne zu Ende. Gut zwei Jahre mussten wir suchen, um eine neue Schule zu finden, die ebenfalls auf der Suche nach einer Partnerschule war. In diesem  Schuljahr fand nun erstmalig der Schüleraustausch mit dem Collège André Malraux in Châtelaillon-Plage in der Region Charente-Maritime statt.

Die französischen Schüler besuchten uns bereits zwei Wochen im Dezember letzten Jahres und wir konnten den Gegenbesuch seither kaum erwarten. In der Woche vom 8. bis 16. Mai war es nun für 30 Achtklässlerinnen und Achtklässler soweit. Wir packten unsere Koffer und machten uns auf den Weg in Richtung französischer Atlantikküste. Châtelaillon-Plage ist ein wunderschöner, kleiner Badeort in der Nähe von La Rochelle. Unsere Kollegin, Frau Cathérine Laval, hatte ein tolles Programm für die Woche vorbereitet.

Wir besuchten das Futuroscope in Poitiers, hatten eine Stadtführung durch La Rochelle mit anschließender Bootstour  zu den vorgelagerten Inseln und dem Fort Boyard, das wir vorab bereits am Strand von Châtelaillon nachgebaut hatten; und als Highlight fuhren wir mit Traktor und Planwagen auf die Austernbänke und kamen vor Ort in den Genuss einer Dégustation „fangfrischer“ Austern.

Das französische Schulsystem haben wir ebenfalls mit all seinen Besonderheiten kennengelernt. Abschließend können wir sagen, dass wir eine wunderbare Woche in Frankreich hatten. Einen Gastschüler haben wir direkt mit nach Marburg gebracht. Louis Pinier hat uns bereits im Dezember besucht. Da es ihm so gut gefallen hat, ist er gleich nochmals mitgekommen und wird in den kommenden zwei Wochen die Klasse 8e besuchen. Der Grundstein für eine neue Austauschtradition ist gelegt. Im September 2015 werden wir erneut nach Châtelaillon-Plage fahren.

16.09.2010

Frankreich-Austausch 2010-11

Hier ein erster Eindruck vom Frankreichaustausch, heute Morgen vor dem Lycée Charles et Adrien Dupuy.

Wir sind gestern nach 11 Stunden Bahnfahrt gutgelaunt und wohlbehalten in Le Puy angekommen.

Schüler und Lehrer sind glücklich und freuen sich auf eine schöne Woche in der Auvergne.

Bei der Begrüßung
Im Senckenberg-Museum

08.02.2010

Gäste aus Le Puy en Velay 2010

Bereits zum fünften Mal besuchen uns Schüler unserer Partnerschule aus dem französischen Le Puy en Velay.

Am Montag wurde die Gruppe offiziell von Herrn Meinel in der Cafeteria begrüßt, bevor sie mit Herrn Joeres zum Tagesausflug nach Frankfurt startete.

Das Senckenbergmuseum war eine der Sehenswürdigkeiten, die die Gäste aus der Auvergne an diesem Tag besuchten.

Jan Joeres