Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

09.05.2016

Lesen macht Freu(n)de

Auszeichnung des Fördervereins für das Engagement im Bereich der Bibliothek und Leseförderung

Auch in diesem Jahr erhielt der Förderverein der Elisabethschule eine finanzielle Unterstützung durch die Volksbank Mittelhessen.

Im Rahmen des Förderwettbewerbes „Lesen macht Freu(n)de“ konnten Frau Faschingabuer und Frau Wolter-Schober bei einer feierlichen Preisübergabe in Gießen einen Scheck in Höhe von 1000€ zugunsten der Schulbibliotheken in Empfang nehmen.

Unter der Schirmherrschaft von Schauspieler und Autor Christoph Wortberg vergab die Volksbank insgesamt 100.000€ an zahlreiche Fördervereine hessischer Schulen für den Ankauf neuer Bücher und Materialien.

23.04.2015

Welttag des Buches 2015

Geschenke an der Elisabethschule

Am 23. April 2015 war es wieder soweit. Zum 20. Mal wurde der Welttag des Buches (1995 von der UNESCO zum weltweiten Feiertag für das Lesen erklärt) auch an der Elisabethschule gefeiert. Da dieser Tag auf eine alte katalanische Tradition zurückgeht, die besagt, dass an diesem Tag Bücher und Rosen verschenkt werden, nahm sich die 6e diese Idee zum Vorbild.

Seit Wochen wurden Leseproben bei Verlagen eingeworben, so dass die stattliche Summe von über 1000 Miniheftchen zustande kam. Diese wurden dann in der 1. großen Pause an alle interessierten Schüler und Schülerinnen verteilt und fanden zumeist sehr willige Abnehmer. Zahlreiche Schüler kamen auch an den aufgebauten Infostand der Klasse und holten sich schnell Lesenachschub.

Eine gelungene Aktion, die auf den 21. „Welttag des Buches“ im nächsten Jahr Vorfreude weckt.

23.04.2013

Welttag des Buches 2013

Von Lisa Klingelhöfer

Anlässlich des Welttages des Buches fanden am 23. April in der 5./6. Stunde Lesungen von Schülern aller Jahrgangsstufen in deren Muttersprachen sowie in später gelernten Sprachen statt. Die Schüler der Klassen 5 bis 13 lasen Romanausschnitte, Gedichte, Märchen etc. auf fast 20 verschiedenen Sprachen vor.

Neben Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Latein, wurden Lesungen in Muttersprachen der Schüler wie Arabisch, Afghanisch, Persisch, Russisch, Polnisch, Armenisch, Philippinisch, Neugriechisch, Italienisch, Türkisch, Holländisch, Südkoreanisch, Twi (Akan-Sprache Ghanas) sowie Plattdeutsch gehalten.

"Es geht bei diesen Lesungen nicht darum, den Inhalt zu verstehen, sondern darum, zu hören, wie schön andere Sprachen klingen."

Mit diesen Worten begrüßte Frau Terés die Zuhörer der Veranstaltung und rief anschließend die ersten Fünftklässler auf die Bühne. Die Lesungen wurden alle sehr positiv von den Zuhöreren aufgenommen und waren eine sehr schöne Gelegenheit zu zeigen, wie viele verschiedene Sprachen an der Elisabethschule vertreten sind.