Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

Ereignisse im Überblick

DatumEreignis
2016Schulpreis 2016 der Stiftung "Jugend forscht"
Teilzertifikat "Ernährungs- und Verbraucherbildung"
Verlängerung des Teilzertifikats "Sucht- und Gewaltprävention"
Prädikat "MINT-freundliche Schule"
Anerkennung als Ganztagsschule mit Profil II
2015Landessieger "Jugend forscht" (Philipp Jochum)
2014Ausschreibung eines Architektenwettbewerbs zum Neubau eines Sport- und Kulturzentrums auf dem "roten Platz"
Einrichtung von sog. Pull-out-Kursen
2013Einrichtung von Musikklassen in 5 und 6
Rückkehr der Schule zur 9-jährigen Gymnasialzeit. Umgestaltung des Schulhofs wird mit der Errichtung eines Kletter-Parcours abgeschlossen.
2011Modernisierung der Übungsräume Chemie
Beginn der Umgestaltung des vorderen Schulhofs
2010Verabschiedung des neuen Schulprogramms; Einweihung des neuen Schulhofs vor der Aula
26.08.2009Tobias Meinel wird Schulleiter.
28.11.2008Einweihung der neuen Cafeteria, der Sek-II-Bibliothek, der Schulküche und des SV-Raums
15.09.2007Einweihung des Neubaus, Gebäude D, und der Räume für die Ganztagsschule; Installation der Photovoltaik-Anlage
2005Umstellung auf 8-jährige Gymnasialzeit
01.10.2004Festakt mit Leitet Herunterladen der Datei einFestvortrag der Bischöfin der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und ehemaligen Elisabethschülerin Dr. Margot Käßmann
09./10.2004Feier des 125-jährigen Schuljubiläums · Festschrift ist im Sekretariat erhältlich · Download weiter unten
2004Aufnahme der Elisabethschule in das Programm der Landesregierung "Ganztagsschule nach Maß"
2003Einrichtung des Multimedialen Lernzentrums (MMLZ); Einbau einer neuen Heizungssteuerung
2002Umbau des Verwaltungsflügels: Neues Sekretariat, Lehrerzimmer; Lehrerbücherei mit angeschlossenen Arbeitsplätzen
2001Neue Spielgeräte für den vorderen Schulhof
08.20001. Comenius-Projekt: Rund um den Euro
01.08.2000Einrichtung eines bilingualen Zweiges; Erneuerung der Schulküche
05.2000Musical-Aufführung "Grease"
02.2000Neues Schulprogramm
09.1999Exkursion nach Israel (Leitung: Frau Neumann)
03.09.199970 Jahre Bootshaus, Erwerb: 1 Ruderboot, 2 Canadier, 5 Kajaks
02.08.1999Karl Heinz Fuchs wird Schulleiter
1998Abendgymnasium verlässt das Gebäude
12.11.1993Einweihung des Denkmals für ehemalige jüdische Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer
18.08.1983Einweihung des naturwissenschaftlichen Erweiterungsbaus und der Aula
10.01.1976Dr. Reimer Wulff wird Schulleiter
01.09.1969Einführung der Koedukation
18.01.1956"Elisabethschule" – Neusprachlich und Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium
15.07.1955Grundsteinlegung zum heutigen Schulgebäude in der Leopold-Lucas-Straße
1955Erste Abiturprüfung an der Elisabethschule
04.1955Deutsch-Englischer Schüleraustausch mit der Redland Highschool in Bristol und der Royal Grammar School for Girls in Clitheroe
Einrichtung der Elternhilfe (jetzt Förderverein der ES)
04.1948 Öffnet internen Link im aktuellen FensterDr. Dorothea Hillmann wird Schulleiterin.
15.01.1946Wiederaufnahme des Unterrichts nach der Genehmigung durch die US-Militärregierung
18.03.1945Einstellung des Unterrichts wegen Gefahr von Bombenangriffen
1937/1938Englisch als erste Fremdsprache in der "Sexta" (5. Klasse)
31.12.1935Zwangs-Pensionierung der "Stellvertreterin des Direktors" Hedwig Jahnow wegen ihrer jüdischen Abstammung
31.12.1933Entlassung der evangelischen Lehrerin Martha Strauß wegen ihrer jüdischen Abstammung
1929Einweihung des Bootshauses an der Lahn
29.6.1929Gründung des "Vereins ehemaliger Schülerinnen und der Freunde der Elisabethschule"
1928Elisabethschule als staatliches Lyzeum und Oberlyzeum; erste Reifeprüfung (Abitur) an der Schule abgelegt
Juli 1927Gründung des Schülerinnen-Rudervereins
18.04.1925Öffnet internen Link im aktuellen FensterHedwig Jahnow wird Oberstudienrätin und erste Stellv. Schulleiterin
27.12.1924Anerkennung der Elisabethschule als "große Vollanstalt" (staatliches Lyzeum)
23.11.1912Namensgebung: "Elisabethschule – städtisches Lyzeum"
30.09.1909Anerkennung als höhere Mädchenschule (Lyzeum); Initiates file downloadErklärung zum Abitur für Mädchen in Preußen
Ostern 1894Städtische höhere Mädchenschule
1878Neugründung durch Zusammenschluss mit einer weiteren privaten Mädchenschule zur "Privaten höheren Töchterschule", Unterrichtsbeginn: 22. April 1879, Schulträger ist die Stadt Marburg
1877-1878Errichtung des Neubaus an der Universitätsstraße nach den Plänen von Louis Broeg (Abriss 1960)
29.09.1858Gründung der "Privaten höheren Töchterschule"