Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

19.08.2010

Spanien und Europa

Fächerübergreifende, schulinterne Fortbildung in der unterrichtsfreien Zeit vom 28. bis 31. Januar 2011

(Fächer: Geschichte, Kunst, Politik/Wirtschaft, Religion, Tutoren/Klassenlehrer zwecks Vorbereitung einer Studienfahrt

Zielsetzung/Kompetenzerwerb:

Die Veranstaltung dient dem multiperspektivischen und interdisziplinären Verständnis des europäischen Einigungsprozesses am Beispiel Spaniens, das im Unterricht verschiedener Fächer fruchtbar gemacht werden kann. Die Teilnehmer erwerben vertiefte Kenntnisse der politischen und Kulturgeschichte des Landes. Sie untersuchen an ausgewählten Beispielen der Kunstgeschichte die Bedeutung von Gemälden als historisch-politische Quelle, als Artikulation politischer Machtansprüche oder als Instrument von Kritik und Widerstand.  

Ferner ist die Veranstaltung als exemplarischer Lehrausflug konzipiert, der grundlegende exkursionsdidaktische Probleme reflektiert und die Kompetenz der Lehrkräfte erweitert, die fachspezifische Methode der Exkursion zur Gestaltung von Lernprozessen einzusetzen. Insbesondere dient die Veranstaltung der Vorbereitung dauerhafter Austausch- und Begegnungsfahrten der Elisabethschule nach Spanien.

Themenschwerpunkte:

Spanien und die Habsburger, siglo de oro
Karl V.
Felipe II. / Escorial
Madrid als Zentrale einer Weltmacht
Velázquez

Spanien und Europa im napoleonischen Zeitalter
Aufklärung in Spanien - Carlos II
Goya und der spanische Befreiungskrieg

Der spanische Bürgerkrieg als europäisches Ereignis
Schauplätze der Verteidigung Madrids 1936/37
(Ausländische Intervention: Bombardierung Madrids durch die Legion Condor; Rolle der Interbrigaden bei der Verteidigung Madrids)
Picasso, Guernica
Madrid im Franquismus

Madrid als kulturelles Zentrum Europas
Madrid der Transición (Movida)


Kosten:
Flug FRA - Madrid - FRA (LAN Chile), ca. 83,- Euro Übernachtung Hostal Castilla II (Nähe Puerta del Sol, EZ ohne Frühstück/pro Nacht, ca. 60,- Euro) (http://www.hostalcastilla.com/castillaII/index.html)

Termin:
Hinflug ca. 20.00 Uhr, Freitag, 28.1.
Rückflug ca. 15.00 Uhr, Montag, 31.1.


Programmvorschlag:

Freitag, 28.1.

ca. 16.30 Uhr
Hbf Marburg – Zugfahrt zum Flughafen

19.40-22.25
Flug Frankfurt-Madrid-Barajas, mit Bus zum Hotel

Samstag, 29.1.

9.00
Gem. Frühstück in einer Bar gegenüber

10.00
Vom siglo de oro zur modernen Demokratie (Stadtführung), ggf. mit Besichtigung des Palacio Real (9.30-17.00, So 9.00-14.00; 9 Euro mit Führung)

16.00
Spanien und Europa im 20. Jahrhundert: Museo Reina Sofia (11.00-21.00, 6 Euro; Kunst des 20. Jh.): bes. Picassos «Guernica»

20.00
ggf. Konzert (z.B. Teatro del Arenal, Flamenco Tablaos)

Sonntag, 30.1.

9.30
Gem. Frühstück in einer Bar gegenüber

11.00
Prado (Di-So, 9.00-20.00, 8 Euro – 14.-19. Jh., bes. H.Bosch, Dürer, Tizian, El Greco, Velázquez, Goya)

15.00
Geschichte Spaniens im Spiegel der Malerei: Museo Thyssen Bornemisza (Di-So, 10.00-19.00 Uhr, 7 Euro – 14.-20. Jh.; Empfehlung: mit Saal 48 beginnen und Säle rückwärts laufen)
oder Retiro (Wetter ?)

Montag, 31.1.

9.00
Gem. Frühstück in einer Bar gegenüber

9.30
Selbständige Erkundungen: z.B. Monasterio de las Descalzas Reales, Basilica de San Francisco el Grande (Goya)

12.30
Transfer zum Flughafen vom Hotel aus

15.15-17.55
Flug Madrid-Frankfurt

ca. 20.00
Ankunft in Marburg


Vorbereitungssitzung

Dienstag, 11.1., 19.00 Uhr, Waggonhalle/Rotkehlchen  

Referent: Klein

Material

Öffnet externen Link in neuem FensterThemenheft Spanien (Aus Politik und Zeitgeschichte 36-37/2010)